BuellsPort Guestfarm
-24.148085,16.363748 P.O. Box 97457 -NA- Windhoek Namibia
Ernst Sauber 00264 63 293371 00264 88 625749 info@buellsport.com

Bullenkopf und Buschmannhöhle

Eine kleine Wanderung zum Einstieg

ImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHiddenImgHidden Die Wanderung zum Bullenkopf und der Besuch der Buschmannhöhle ist wunderschön und gut vom Farmhaus aus zu erreichen. Die kleine Tour wird gern gemacht, um sich am Nachmittag nach den Strapazen auf den Namibia Gravel Roads (Namibias Schotterstraßen), etwas die Füße zu vertreten und um sich einen ersten Überblick von BüllsPort machen zu können. Wer geübt ist und Lust verspürt den Bullenkopf zu besteigen, sollte nicht nur einen extra Liter Wasser, sondern auch ein Fernglas mitnehmen.

Wir starten am Farmhaus zunächst in Richtung Bullenkopf und folgen den mit gelben Pfeilen gut markierten Weg.

Der Weg führt uns zu Beginn und auch am Ende der Wanderung direkt am See entlang. Nach einer guten Regensaison hält der See fast das ganze Jahr Wasser und es ist ein guter Platz, um Vögel und Paviane zu beobachten. Vogelliebhaber sollten hier etwas mehr Zeit einplanen.  

Wir nutzen das Revier und gehen durch einen Galeriewald von verschiedenen Akazien und seltenen Bäumen, wie dem Büffeldorn (Ziziphus mucronata).

Hinter einem kleinen Tor im Zaun führt uns der Pfad jetzt linker Hand auf eine kleine Anhöhe zur Ruine des ersten Farmhauses, am Fuße des Bullenkopfes. Dieses Haus hatte Hans Kisker um 1904 erbaut und war die Geburtsstunde von BüllsPort als Farm.

An dieser Stelle in östliche Richtung beginnt der Aufstieg auf den Bullenkopf. Der recht schwierige Steig ist jedoch nur geübten Wanderern zu empfehlen und bedarf etwa 1½ Stunden zusätzliche Gehzeit. Doch es lohnt sich, denn der Ausblick auf die Umgebung ist wunderschön und diese Mühe wert.

Geht man stattdessen weiter im Uhrzeigersinn um den Bullenkopf herum, findet man nach ungefähr 300 Meter einige Felsüberhänge, die einst von Buschleuten als Schutz genutzt wurden. Der Pfad führt uns an einer kleine Schäferhütte vorbei und wieder zurück zum Revier am See.

Daten & Fakten
Dauer: ca. 3 Stunden
Start & Ziel: auf BüllsPort am Farmhaus
Charakter: Umrundung: leicht
Besteigung: schwierig
Ausrüstung: festes Schuhwerk, Hut, Sonnenschutz und Snacks, für die Wanderung mind. 2 für Besteigung 3 Liter Wasser
Höhepunkte: Buschmannhöhle, Fauna und Flora, schöne Ausblicke, viele Vögel und Paviane
Wanderkarte PDF
Wanderkarte Google-Earth
Wanderkarte GPX
BuellsPort - Anke 14. April 2014